Nachhaltigkeit: Elefanten fressen alten Weihnachtsbaum vom Weihnachtsmarkt Schloss Schönbrunn
04.01.2022

Nachhaltigkeit am Weihnachtsmarkt

Wohin mit dem Müll?


Autor:in Karin Thornhammer

Sie kennen das bestimmt: Über die Feiertage fällt immer besonders viel Müll an. Geschenkpapier, Schachteln, Essensreste, … die Tonnen gehen über. Bei uns am Weihnachtsmarkt ist das nicht viel anders. Nachhaltigkeit spielt deshalb seit Anbeginn bei uns eine große Rolle. Jeder kann und soll seinen Beitrag leisten. So versuchen auch wir so viele Maßnahmen wie nur möglich bei unseren Veranstaltungen umzusetzen.

Unsere Infrastruktur- und Dekorationselemente bestehen vorwiegend aus Holz und werden über Jahre wiederverwendet – bis auf den Christbaum natürlich. Der kommt jedes Jahr von einer anderen Region und wird seit 2008 auf eine sehr schöne Art „recycelt“.

Christbaum-Übergabe 2021 © Katharina Schiffl

Sie haben vielleicht schon davon gehört, dass wir unseren Christbaum traditionellerweise an die Elefanten im Tiergarten Schönbrunn übergeben. Für uns ist das ein liebgewonnener Neujahrsbrauch und wir können uns keinen schöneren Marktabschluss vorstellen. Heuer findet die Baumübergabe am Dienstag, 11. Jänner 2022 um 9.30 Uhr statt. Zuseher:innen sind herzlich willkommen! Wir sind schon gespannt, wie den Elefanten ihr Geschenk gefallen wird. Folgen Sie uns auf Facebook und Instagram und erfahren Sie mehr …

Weitere Maßnahmen im Überblick:

Weihnachtsbaum geschmückt mit LEDs (seit 2008)

Dank moderner LEDs verbraucht die Christbaumbeleuchtung nur einen Bruchteil der Energie von traditionellen Leuchtmitteln. Generell wird ein stromsparendes LED-Beleuchtungssystem verwendet.

Plastikverbot, Mülltrennung und -vermeidung

Ein klares Nein zu Plastik – und das seit den Anfängen des Marktes in den 1990er Jahren. Seit Beginn sind Packpapiertragtaschen Pflicht. Seit 2011 gibt es zusätzlich Stoffsackerl. Die Gastronomen verwenden ausschließlich kompostierbares Einweggeschirr aus schnell nachwachsenden, pflanzlichen oder recycelten Rohstoffen der Duni Serie BioPak. Diese Einwegverpackungen werden nicht nur nachhaltig hergestellt, sondern bieten auch weitere Vorteile: Sie verbessern die Hygiene und tragen zur Einhaltung hoher Hygienestandards bei. Sie können das Wasser, die Energie und die Arbeit sparen, die für die Reinigung von Mehrwegartikeln erforderlich sind. Für den Ausschank von Heißgetränken kommen Porzellan-Häferl zum Einsatz. Entsprechende Mülltrennung versteht sich von selbst.

Klimaneutrale Drucksorten

Unsere Flyer und Folder werden möglichst umweltfreundlich hergestellt (PEFC und FSC Print-CO2 geprüft). Wo möglich setzen wir auf Online anstatt Print.

Auswahl der Produkte und Aussteller:innen

Kunsthandwerker:innen sowie regionale Manufakturen aus Österreich und der Umgebung, die vorwiegend alle ihre Produkte selbst herstellen, werden bei der Ausstellerauswahl bevorzugt. Eine faire und nachhaltige Produktion ist eines der wichtigsten Auswahlkriterien.

Gastronomie

Saisonale und regionale Speisen und Getränke sowie vegetarische und vegane Alternativen sind uns wichtig und wollen wir noch mehr forcieren. Ausgewiesene Bio-Getränke ergänzen das Angebot.

Weitere Beiträge